Hauptmenupunkte


Otto Piene

Biografie Otto Piene

Otto Piene ist ein deutscher Künstler, der die Gruppe "ZERO" mitgründete.
Dies war als Neubeginn in der Maelrei - vonPunkt Null aus - gedacht.
Licht / Schatten und Feuer sind wesentliche Elemente ins einem künstlerischen Schaffen.
Bekannt ist Otto Piene auch für seine lichtkinetischen Arbeiten.
Zusammen mit Heinz Mack gründete Otto Piene 1957 die Gruppe ZERO, der sich Günther Uecker 1961 anschloss.
Siehe auch: Otto Piene bei Wikipedia Weitere Infos:

Biografische Angaben zu Otto Piene

1928 Am 18. April geboren in Bad Laasphe, Westfalen
1948 - 1950 Akademie der Bildenden Künste, München
1950 - 1953 Kunstakademie, Düsseldorf
1951 - 1964 Lehrer an der Modeschule in Düsseldorf
1953 - 1957 Philosophie-Studium an der Universität Köln
1957 - 1966 ZERO-Ausstellungen und ZERO-Magazine, zusammen mit Heinz Mack und günther Uecker
1957 Erstes Lichtballett
1959 Erste Rauch- und Feuerbilder
1960 Erste programmierte Lichtplastiken
1962 - 1969 Environments für Personen, Licht, Feuer, Rauch, Luft- und Heliumplastiken
1964 Gastprofessur an der University of Pennsylvania
seit 1964 Stadttheater Bonn: Aufträge für Kunst am Bau, u.a.
1971/72 Olympische Spiele in München
1994 Lichtkuppel Schadow-Arkaden, Düsseldorf
seit 1968 Arbeit mit Luftprojekten (Sky Art) mit Ballons und Lichtstrahlern am Center for Advanced Visual Studies (C.A.V.S.) des Massachusetts Institute of Technology (M.I.T.),
seit 1974 als Direktor
1989 - 1990 Mitglied im Gründungsbeirat der Kunsthochschule für Medien in Köln

 


Extras